Sonderausstellungen

Das Lippische Landesmuseum in Detmold ist kontinuierlich gewachsen und in mehreren, historisch eigenständigen Gebäuden untergebracht. Seit 1997 vervollständigt ein neuer, moderner Verbindungsbau die Museumsanlage. Die gläserne Eingangshalle empfängt den Besucher und bildet mit der Kasse und dem Museumsshop den offenen Mittelpunkt Museums. Die erforderlichen Räumlichkeiten für Ausstellungen, Vorträge und Museumspädagogik sind in der unteren Ebene untergebracht. Hier ist ausreichend Raum für regelmäßige Sonderausstellungen zu vielen Interessanten Themen. Neben der Funktion als Ausstellungsfläche bietet er auch die Möglichkeit für besondere Veranstaltungen. Der von dem Architekturbüro Schuster Architekten Düsseldorf konzipierte Neubau erhielt 1998 den Architekturpreis NRW.

Archiv Sonderausstellungen

Haben Sie eine Sonderausstellung verpasst? Informieren Sie sich hier über alle vergangenen Sonderausstellungen des Lippischen Landesmuseums Detmold seit 2004.

Zum Archiv

Folgen Sie uns auf

  

  

„THONET 200 | INNOVATION | HOLZ“

14. Mai bis 11. August 2019

Die Sonderausstellung ist eine Kooperation mit der TH OWL anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Firma Thonet [mehr...]

Sommer, Sonne, Bademoden

Studioausstellung bis zum 22. September 2019

Wenn die Sonne scheint, macht man sich mit Schwimmzeug und Handtuch auf den Weg ins nächste Schwimmbad [mehr...]

Geplante Sonderausstellungen

Werte. Wandel. Weltweit. Das Deutsche Jugendherbergswerk

Vom 31.August 2019 bis zum 5. Januar 2020

Im November 1919 wurde das DJH als deutschlandweiter Verein gegründet; und seit 70 Jahren hat der Hauptverband der Jugendherbergen seinen Sitz im lippischen Detmold. Um dieses Doppeljubiläum nicht nur zu feiern, sondern auch aus historischer Sicht zu resümieren sowie einzuordnen, werden zentrale Meilensteine aus der Geschichte der Jugendherbergswelt und ihre Wechselwirkungen mit der Gesellschaft anhand von Exponaten aus aller Welt anschaulich dargestellt [mehr...]

Fürstin Pauline zur Lippe

Vom 19. September 2020 bis 31. Januar 2021

Fürstin Pauline zur Lippe ist heute das populärste Mitglied des lippischen Herrscherhauses und ihr Name steht Pate für eine Vielzahl von Institutionen in der Region. Die Sonderausstellung anlässlich der 200. Jährung des Todestages der Fürstin möchte das Andenken an eine herausragende Regentin und ihre Lebensleistung fördern, deren Biografie weit über die Grenzen des ehemaligen Fürstentums hinaus für die Öffentlichkeit von Interesse ist [mehr...]