Buntbarsche im Museum

Unmittelbar nach dem Betreten der Mittelmühle fällt das große Aquarium auf. Dieses entstand während des Umbaus der Mittelmühle im Jahre 2008. Der Aufbau des neuen Aquariums fand mit Unterstützung der DCG Region Ostwestfalen-Lippe.

Die DCG (Deutsche Cichliden-Gesellschaft) ist der weltgrößte Aquarienverein dessen Mitglieder sich mit der Pflege und Vermehrung von Buntbarschen (Cichliden) aus aller Welt befassen. Der Verein unterteilt sich über Deutschland und dem benachbarten Ausland in Regionen und Arbeitskreise.

Wassertemperatur zwischen 24 und 26° C

für ein angenehmes Leben der Buntbarsche

In dem Aquarium mit einem Inhalt von ca. 1200-L Wasser werden drei unterschiedliche Cichlidenarten aus dem ostafrikanischen Grabenbruch, dem Tanganjikasee gepflegt, die sich darin vermehren. Eine Infotafel neben dem Becken dient für die Erklärungen.

Der neben dem Aquarium stehende Bildschirm informiert über die Deutsche Cichliden-Gesellschaft (DCG)

Aufbau des Aquariums

Der Aufbau erforderte sorgfältige Planung

Die Anlieferung und Aufbau des Beckens

Eine Felsmotiv als Rückwand eingerichtet mit Versteck- und Revierplätzen. Die Mattenfilter rechts und links neben der Rückwand installiert, filtern das Wasser.