September

Über die Jahrhunderte eine Mühle, im 17. Jahrhundert kam ein Waschhof hinzu und im Umland wurde das Vieh der Stadt geweidet. Aber nicht nur das, in unmittelbarer Nähe entstand in der Mitte des 19. Jahrhunderts ein sogenanntes Gesellschaftshaus, welches später das Landesmuseum aufnehmen sollte. Und dann nahm die Geschichte Fahrt auf.  Um sich zu vergrößern wurden alte Gebäude / Denkmäler zur Ameide translotziert. Gemeinsam mit der historischen Mittelmühle beherbergt dieses eindrucksvolle Ensemble nunmehr das lippische Geschichtszentrum, das Lippische Landesmuseum Detmold.

Start: Detmold, Bruchberg an der Litfaßsäule, Dauer ca. 1,5 Stunden mit Besuch im Museum

Fürstin Pauline zur Lippe beeindruckt bis heute durch ihr soziales Engagement und machte sich vor allem durch diverse Reformen einen Namen. Kein Wunder also, dass die Regentin eine der populärsten Vertreterinnen des Hauses zur Lippe ist. Aber auch außenpolitisch bewegte sie sich, in einer von Umbrüchen geprägten und in einer fast ausschließlich von Männern dominierten Zeit auf der ganz großen Bühne. In dieser Führung wird die Pauline in ihren Rollen als Prinzessin, Ehefrau und Fürstin, Landesmutter und Regentin dargestellt.

Kosten: 3,00 € zzgl. Eintritt

 

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Eine Anmeldung wird empfohlen: 05231 99250 oder Mail

Hier können Sie Tickets online buchen!

Führung aus besonderem Anlass: Vor genau 125 Jahren, am 25. September 1897, wurde des Hermanns kleiner Brüder, das Hermannsdenkmal in New Ulm, im im US Bundesstaat Minnesota, eingeweiht. Im Jahre 9 n. Chr. hat der Cheruskerfürst Arminius im Teutoburger Wald ein großes römisches Heer des Feldherren Quinctilius Varus vernichtend geschlagen. Da die Germanen keine eigene Schrift entwickelt hatten, wissen wir von den Geschehnissen um die Schlacht allein durch römische Schriftsteller. Allen voran von Tacitus. In seinem Werk „Germania“ beschreibt er die Geographie des Landes und benennt verschiedene Stämme. Dichtung oder Wahrheit? Denn der bedeutende römische Historiker und Senator war niemals selbst in diesen Gebieten unterwegs. Seine Schriften lieferten den Grundstock für den sich entwickelnden Mythos um die Varusschlacht. Aber, wer waren denn nun die von den Römern genannten „Germanen“? Wer die Cherusker? Wie, wann und vor allem warum wurde aus Arminius Hermann? Warum wurde ihm im 19. Jahrhundert ein Denkmal bei Detmold und später in den Vereinigten Staaten erbaut? Die Antworten gibt es in dieser Spezial-Führung.

Kosten: 3,00 € zzgl. Eintritt

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Eine Anmeldung wird empfohlen: 05231 99250 oder Mail

Hier können Sie Tickets online buchen!

Isolde Frepoli geboren 1961 in Savona, Italien, wuchs in Rom auf und übersiedelte nach dem Abitur nach Deutschland. Sie studierte Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste München und war zwischen 1987 und 1989 erst Meisterschülerin, dann Assistentin bei Prof. Erich Koch. 2005 lehrte sie an der Universität Bielefeld. Isolde Frepoli arbeitet seit 1990 als freischaffende Bildhauerin und lebt in Schlangen (NRW) und Rom.

Tickets Online buchen

Bequem, schnell, sicher & kontaktlos

Museum-To-Go

Führung kontaktlos & individuell

Als Alternative zu klassischen Führungen gibt es ein besonderes Angebot im Museum. Mit dem Lippischen Landesmuseum-To-Go stehen ihnen in den Ausstellungen 20 Kurz-Führungen als Video zur Verfügung. Einfach QR-Code scannen und die Führung genießen. Kontaktlos, im sicheren Abstand und wann immer Sie wollen! Übrigens: alle Videos sind untertitelt!

Folgen Sie uns auf