Revolution! Lippe 1918

Aufbruch in die Demokratie

 1918 jährt sich zum 100. Mal die „Novemberrevolution“ – 1919 fanden die ersten demokratischen Wahlen nach dem Untergang der Monarchie statt. Die Revolution leitete die Gründung der ersten deutschen Demokratie ein – eine historische Zäsur, die unsere Gesellschaft bis heute prägt.

Öffentliche Führungen

durch die Ausstellung

Sonntag, 6. Januar, 15.00 Uhr 

Donnerstag, 17. Januar, 17.00 Uhr Musikalische Führung zum Feierabend!

Sonntag, 20. Januar, 15.00 Uhr

Samstag, 26. Januar, 15.00 Uhr Spezial- Führung!  100 Jahre erste demokratische Wahl in Lippe 

Sonntag, 3. Februar, 15.00 Uhr 

Donnerstag, 14. Februar, 17.00 Uhr Musikalische Führung zum Feierabend!

Sonntag, 17. Februar, 15.00 Uhr

Sonntag, 3. März, 15.00 Uhr 

Freitag, 8. März, 17 Uhr Spezial-Führung zum Internationalen Frauentag (Eintritt frei für Frauen!)  

Sonntag, 17. März, 15.00 Uhr

Sonntag, 31. März, 15.00 Uhr

Donnerstag, 11. April, 17.00 Uhr Musikalische Führung zum Feierabend! 

Sonntag, 28. April, 15.00 Uhr

Kosten: 3,00 € zuzüglich Museumseintritt

Da die Plätze begrenzt sind, wird um Voranmeldung gebeten: 05231 99250 oder Mail

Führungen

durch die Ausstellung

Der Gegenwartsbezug der Ausstellung ist von explizit überregionaler Bedeutung. Sie macht auf den Stellenwert der Revolution aufmerksam, für die Entwicklung der deutschen Demokratie. Demokratie wurde gefordert, bekämpft, war umstritten – ohne eine Vielzahl engagierter Demokraten konnte sie nicht aufblühen, das Land formen, in dem wir leben, und kann sich auch in Zukunft nicht weiter entwickeln.

Das Vermittlungsprogramm, das sich insbesondere an Jugendliche und junge Erwachsene richtet, schlägt Bögen zwischen Geschichte und Gegenwart. Die Revolution wird in größere Zusammenhänge eingebettet, um insbesondere Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu vermitteln, dass Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist, sondern damals wie heute verteidigt und ausgebaut werden muss – zuweilen auch mit einer Revolution!

Wir bieten Führungen durch die Sonderausstellung für alle Schularten ab Klasse 6 und Erwachsene an.

Kosten: 45,00 € zuzüglich Museumseintritt

Information und Buchung: Tel. 05231 99 25 30 oder Mail

Der Weg zur Demokratie

Interaktives Vermittlungsprogramm für SchülerInnen und junge Erwachsene

Das Programm besteht aus zwei Modulen, einem geführten Rundgang durch die Sonderausstellung und einer moderierten Diskussion zum Thema Demokratie heute. Die Forderung nach Demokratie prägte die Revolution im November 1918 maßgeblich und hat bis heute nichts an Aktualität verloren. An Hand der Themen Wahlrecht, Rolle der Medien und Formen der Demokratie wird im Anschluss an die Führung in der Gruppe diskutiert. Ziel ist es, die TeilnehmerInnen für das Thema Demokratie zu sensibilisieren und sie zu motivieren, einen eigenen Standpunkt zu entwickeln und zu vertreten. 

Dauer: 1:30 Stunden

Kosten: 65,00 € zuzüglich Museumseintritt

Information und Buchung: Tel. 05231 99 25 30 oder Mail

Kombi-Angebot

mit Betzavta-Workshop

Kurzführung durch die Sonderausstellung „Revolution! Lippe 1918 – Aufbruch in die Demokratie“ mit anschließendem Workshop nach der Betzavta-Methode

Die Betzavta-Methode schult in demokratischer Haltung und fördert soziale Kompetenz. Sie gibt Wege zur Konfliktlösung an die Hand und veranschaulicht das Recht aller auf freie Entwicklung der Persönlichkeit. Die Workshops werden von geschulten TrainerInnen der Methode durchgeführt.

Folgende Themenschwerpunkte stehen zur Auswahl:

- Wege der demokratischen Entscheidungsfindung

- Verhältnis Mehrheit – Minderheit

- Demokratische Prinzipien

Gesamtkosten 50 Euro

Max. 25 Teilnehmerinnen ab Klasse 7

Gesamtdauer: 3 Stunden

Eine Kooperation mit NRWeltoffen. Das Projekt wird durch den Kreis Lippe gefördert.

Was ist Betzavta?

Miteinander-Demokratie-Lernen

Das in der israelischen Friedenspädagogik entwickelte Demokratie-Trainingsprogramm "Betzavta" (dt. "Miteinander") spricht mit seiner Methodik den ganzen Menschen an. Der Überzeugung folgend, dass Demokratie in allen Situationen des Alltags umgesetzt werden kann, geht es in einer bunten Palette von Übungen darum, Demokratie zur „eigenen Sache“ werden zu lassen. Das spannungsvolle Verhältnis von Freiheit und Gleichheit wird spürbar und der Umgang mit Freiheit und Verantwortung wird geschult. Das Training eröffnet Erfahrungsfelder, die der Klärung des persönlichen Verhältnisses zur Demokratie dienen, mit den Herausforderungen bei der Umsetzung demokratischer Prinzipien konfrontieren und Wege zum Praktizieren von Demokratie als Verhaltensform aufzeigen. Das Programm vermittelt überdies methodische Anregungen, die für das Konfliktmanagement in den verschiedensten Arbeitsfeldern genutzt werden können. 

Mehr zu Betzavta hier!