Alte Handwerke
Sakrale Kunst und religiöse Glaubenswelten
Militaria, Orden, Medaillen und Ehrenabzeichen

Landesgeschichte

Die umfangreiche Sammlung umfasst neben Zeugnissen lippischer Kirchengeschichte und Porträts historisch bedeutender Lipper eine große Kunstsammlung mit Werken von der Renaissance bis in die Gegenwart. Zudem befinden sich hier typische Stilzimmer wohlhabender Bürger und Adeliger, historisches Spielzeug sowie Uniformen, Waffen und Erzeugnisse der städtischen Handwerkskunst.

Wohnkultur des 16. bis 19. Jahrhunderts

Wohnkultur des 16. bis 19. Jahrhunderts

Möbel des 16. bis 19. Jahrhunderts vermitteln in geschlossenen Gruppen als Stilensembles einen Eindruck der Wohnkultur des Adels, des Bürgertums und der ländlichen Bevölkerung. Ein Beispiel aus dem bäuerlichen Bereich ist die eingerichtete Deele eines Kötterhauses. Typische Stilzimmer vermitteln einen Eindruck vom Wohnen wohlhabender Bürger und Adeliger von der Renaissance bis zum Biedermeier.

400 Jahre Modegeschichte
Volkstrachten aus Lippe und den angrenzenden Regionen

Trachten & Mode

Einen einmaligen Überblick über 400 Jahre Kostümgeschichte vom Rokoko bis zur Gegenwart bieten zahlreiche Kleidungsstücke  aus ländlichem, bürgerlichem und adligen Besitz.  

1893 gelangten die ersten Trachtenteile in die Sammlung. Der Bestand wurde im Laufe der Jahre stark erweitert. Heute werden eine Vielzahl von Volkstrachten aus Lippe und den angrenzenden Regionen in der Textilausstellung in ihrer Funktion als Alltags-, Festtags- und Trauerkleidung vorgestellt.