Angebote:

Öffentliche Führungen

durch die Ausstellung

Sonntag, 29. Oktober, 15 Uhr

Sonntag, 19. November, 15 Uhr

Sonntag, 17. Dezember, 15 Uhr

Kosten: 3,00 € zzgl. Museumseintritt

Anmeldungen: 05231 99250 oder Mail

Führungen

Für Kinder- oder Erwachsenengruppen

Kosten: 45,00 € zuzüglich Museumseintritt

Information und Buchung:

Tel. 05231 99 25 30 oder Mail

Folgen Sie uns auf

  

  

Der rebellische Mönch

Erlebnisführung durch die Ausstellung

So haben sie die Reformation in Lippe noch nie erlebt! Eine ganz besondere Erlebnisführung für Groß und Klein. Durch die Ausstellung führt Henning "der Barde" Diekmann.

Sonntag, 10. Dezember 2017, 15 Uhr

Sonntag, 7. Januar 2018, 15 Uhr

Kosten: 3,00 € zzgl. Museumseintritt

Anmeldungen: 05231 99250 oder Mail

Der rebellische Mönch, Hennig Diekmann, ist auch bei dem Familienwochenende am 4. und 5. November dabei!

Angebote für Schulklassen

Machtwort! Reformation in Lippe

Führung durch die Ausstellung für Schüler

Dauer: 1 Stunde Kosten: 45,00 € + 1,00 € pro Schüler

Die Macht des Wortes

Spannende Führung mit anschließendem Kreativprogramm, für Schüler der 4. bis 6. Klasse

Dauer: 1,5 Stunden

Kosten: 65,00 € + 3,50 € pro Schüler

Reformation – Auf Spurensuche

Eine Entdeckerreise in die Zeit der Reformation für Schüler der 5. bis 8. Klasse

Dauer: 1,5 Stunden Kosten: 65,00 € + 1,00 € pro Schüler

Glaubensfreiheit!? Was hat die Reformation mit uns zu tun?

Ein interaktives Programm für Jugend- und Konfirmandengruppen im Alter von 12 bis 15 Jahren

Dauer: 1,5 Stunden Kosten: 65,00 € + 1,00 € pro Schüler

Kombinierte Stadt- und Museumsführung

500 Jahre Reformation und kein Ende!

Lippe - und hierbei insbesondere die Residenzstadt Detmold - hat als calvinistisches Territorium eine ganz besondere reformatorische Geschichte. Folgen Sie Cornelia Müller-Hisje und Joschka Jakobfeuerborn durch die Ausstellung und zu den Stätten der reformatorischen Bewegung in Detmold.

Dauer: 90 Minuten

Kosten: 95 € zzgl. 1 € pro Person

Medienrevolution vor 500 Jahren - Das Familienwochenende

Samstag und Sonntag, 4. und 5. November, 11 bis 18 Uhr

Für die Reformation spielte die Erfindung des Buchdrucks eine wichtige Rolle. Plötzlich konnten ganz viele Menschen gleichzeitig etwas Neues erfahren. Das Buch wurde zum ersten Massenmedium.

Erfunden wurde der moderne Buchdruck von Johannes Gutenberg. Er benutzte erstmals bewegliche, d. h. einzelne, Lettern. Das sind kleine rechteckige Metallteile, die spiegelverkehrt den Buchstaben tragen, der gedruckt werden soll. Diese "setzt" man dann zusammen zu dem Text, der gedruckt werden soll.  Der  Buchdruck gilt als eine der bedeutendsten Erfindungen der Menschheit.

Der Nachbau einer historischen Druckerpresse, Mitmachaktionen und Erlebnisführungen mit einem rebellischen Mönch machen diese Medienrevolution  im wahrsten Sinne des Wortes, begreifbar.

Museumseintritt