Licht an!

Lampen machen Geschichte

Licht an!“ für eine Reise in die Welt des Lichts der elektrischen Beleuchtung!

17. November 2012 bis 7. April 2013

Mit der Elektrifizierung um die Jahrhundertwende und dem Aufkommen der elektrischen Leuchten konnte erstmals die Nacht in den Wohnhäusern taghell erleuchtet werden. Die elektrische Beleuchtung stand gleichsam als Sinnbild für Fortschritt und Wohlstand und führte zu einem tiefgreifenden Wandel in der Lebensweise.
Leuchtenhersteller aus der Region Lippe wie Temde-Leuchten, Kotzolt sowie Staff & Schwarz (heute Zumtobel) ermöglichten es, dass seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts das künstliche Licht für jedermann vom Luxus- zum Gebrauchsgut werden konnte.
Erwachsene und Kinder können interaktiv mit Licht und Elektrizität experimentieren und ihre eigenen Erfahrungen sammeln.

Führungsprogramme Licht an! Lampen machen Geschichte Allgemeine Führung durch die Sonderausstellung Eine kulturgeschichtliche Zeitreise durch die Geschichte der künstlichen Beleuchtung in Lippe. für Erwachsene: 1 Std.

Licht an! Am Anfang war der Strom-Die Geschichte der Leuchtenherstellung Führung zum Pilotprojekt„Innovationen in Lippe-Erfindergeist und Leuchtenherstellung“. Dieses Projekt wird von der Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe gefördert. Primarstufe/Sek.I: 1,5 Std. mit praktischer Arbeit Sek.II/Erwachsene: 1 Std.

Licht an! Lampen verändern die Wohnkultur Elektrische Lampen verändern die Wohnkultur- eine Zeitreise durch die Geschichte der künstlichen Beleuchtung in Lippe. Der Tagesablauf der Menschen wandelt sich sowie das soziale Miteinander der häuslichen Gemeinschaft. Primarstufe/Sek.I: 1,5 Std. mit praktischer Arbeit Sek.II/Erwachsene: 1 Std.