April 2018

Puppenspiel für Kinder ab 3 Jahren

In Kooperation mit der VHS Lippe-Ost

Eintritt: 3,00 €

Anmeldung:

 

05231 99250 oder Mail

Unser Bild des Mittelalters ist durch dessen Vermittlung in den Medien geprägt. Kochendes Öl wird auf Angreifer geschüttet, der Ritter muss mit einem Kran in den Sattel gehoben werden und wenn er herunter fällt, kann er nicht mehr aufstehen. Diese und andere Bilder des Mittelalters entstanden erst im 19. Jahrhundert, als das Bürgertum begann, sich für diese Epoche zu interessieren. Sie sind phantasievoll …und falsch…

Vortrag: Johannes Müller Kissing

Eintritt frei

Anmeldung: 

05231 99250 oder Mail

Taschenlampenführung für Familien

Kosten: 3,00 € zuzüglich Museumseintritt

Anmeldung: 

05231 99250 oder Mail

Märchen für Kinder ab 4 Jahren

Märchenerzählerin: Ursula Schlink de Company

Kosten: 3,00 €

Anmeldung: 

05231 99250 oder Mail

Mai 2018

Die Geschichte Lippes in der Antike wird oft mit kraftstrotzenden, kriegerischen, in Tierfelle gekleideten Germanen, die schon immer hier siedelten verbunden. Aber, wer waren die Germanen? Wer die Cherusker? Woher kamen sie und wie lebten sie? Aktuelle Forschungsergebnisse belegen: es gab komplexe Stammesverbände, hochentwickelte Lebensformen, aber auch kulturelle Rückschritte. Dieser Vortrag zeichnet ein spannendes Bild der Antike im „Land des Hermann“.

Vortrag: Dr. Michael Zelle

Eintritt frei

Anmeldung: 05231 99250 oder Mail

Öffentliches Vortragsprogramm:

14.00 Uhr

Virtuelle Massen-Bewegung. Image Based Modelling als Instrument zur Rekonstruktion der Großen Sloopsteene bei Lotte-Wersen am Computer

Leo Klinke M.A. (Münster)

14.30 Uhr                 

Ein Schwertgrab und ein Halskragen – bedeutende Neufunde der mittleren Bronzezeit aus Minden-Päpinghausen

Dr. Julia Hallenkamp-Lumpe (Bielefeld)

15.00 Uhr                

Eisenzeitliche Ringwälle in Ostwestfalen-Lippe

Prof. Wolfgang Ebel-Zepezauer (Bochum) und Dr. Michael Zelle (Detmold)

16.00 Uhr                 

Wallburgenforschung in Südwestfalen – Stand und Perspektiven

Dr. Manuel Zeiler (Olpe)

16.30 Uhr                 

Das Kreuz mit dem Kreuz –  vorkarolingische Gegenstände mit christlicher Ornamentik in Westfalen

Dr. Vera Brieske (Münster) und Dr. Christoph Grünewald (Münster)

17.00 Uhr                 

Das große Sterben – ein Ausstellungsprojekt zur Pest

Dr. Stefan Leenen (Herne)

Eine Mitmachführung rund um Römer und Germanen

Kosten: 3,00 € zuzüglich Museumseintritt

Anmeldung:

 

05231 99250 oder Mail

Das Hermannsdenkmal kennen viele, doch wer war der Macher dieses Denkmals? Woher die Idee, wie die Umsetzung, woher die Kraft, über ein Menschenleben dieses Ziel zu verfolgen? Wer war dieser Ernst von Bandel?

Carl Heinz Helwig und Cornelia Müller-Hisje haben monatelang geforscht und nun einen spannenden bebilderten Vortrag erarbeitet. Sie werden anschließend das Hermannsdenkmal mit anderen Augen sehen.

Eintritt frei.

Anmeldung: 05231 99250 oder Mail

Wie aus dem historischen Ereignis ein Mythos wurde

Kosten: 3,00 € zuzüglich Museumseintritt

Anmeldung: 05231 99250 oder Mail

Eine Mitmachführung rund um Römer und Germanen

Kosten: 3,00 € zuzüglich Museumseintritt

Anmeldung:

 

05231 99250 oder Mail

Puppenspiel für Kinder ab 3 Jahren

Eintritt: 3,00 €

Anmeldung:

 

05231 99250 oder Mail

Motto 2018: Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher.

Eintritt frei!

Juni 2018

Eine Zeitreise Kommunikation und Koordination sind für Jäger wichtige Kriterien, um erfolgreich und sicher jagen zu können. Im Jagdrevier waren die Jagdhörner nicht nur in früheren Zeiten als Verständigungshilfe besonders wichtig, auch heute gibt es in vielen Revieren kein Mobilfunknetz, um sich gegenseitig während einer Jagd zu verständigen. Im Laufe der Zeit wurde das Jagdhornblasen zum wichtigen Bestandteil des jagdlichen Brauchtums. Bereits sieben Jahre nach Kriegsende trafen sich lippische Jagdhornbläser zum gemeinsamen Spielen. 1958 wurde das Jagdhornbläserkorps Detmold offiziell gegründet, das 2011 mit dem Jagdhornbläserkorps Lage-Rotenberg fusionierte. Jagdhörner, Uniformen, Trophäen und Fotografien geben neben musikalischen Kostproben Einblicke in das jagdliche Brauchtum des Bläserkorps Detmold.

Puppenspiel für Kinder ab 3 Jahren

Eintritt: 3,00 €

Anmeldung:

 

05231 99250 oder Mail

Juli 2018

Workshop für Schulkinder zur Sonderausstellung Jagdhorn – warum? Eine Zeitreise

Die Kinder lernen die Tiere ihrer Heimat kennen und fertigen dann eine Figur aus Naturmaterialien.

Kursleiter: Marco Wüstenbecker, Kreisjägerschaft Lippe e.V.

Kosten: 10,00 € inkl. Material

Da die Plätze begrenzt sind, wird um Voranmeldung gebeten: 05231 99250 oder Mail

Sommerferien 2018

Workshops für Schulkinder

Uhu, Kauz und Fledermaus - viele Tiere jagen in der Dämmerung. Wieso, weshalb, warum? Diesen Fragen geht der Workshop auf den Grund. Es werden Tiere getöpfert und gebastelt. Spannende, lustige und gruselige Geschichten über diese „Schattentiere“ begleiten den Kurs.

Kursleiterin: Barbara Gutt

Kosten: 46,00 € inkl. Material

Da die Plätze begrenzt sind, wird um Voranmeldung gebeten: 05231 99250 oder Mail

Im Regenwald leben etliche Tiere, die sich ziemlich merkwürdig benehmen: Fliegende Schlangen, Fische, die Insekten mit einem Wasserstrahl „erschießen“ und Faultiere, die nur einmal in der Woche zur Toilette müssen. In diesem Workshop lernen die Kinder  viele außergewöhnliche Tiere kennen. Einige davon werden getöpfert und eine Landschaft für sie gestaltet.

Kursleiterin: Barbara Gutt

Kosten: 46,00 € inkl. Material

Da die Plätze begrenzt sind, wird um Voranmeldung gebeten: 05231 99250 oder Mail

Im Naturkundehaus entdecken die Kinder Tiere aus aller Welt und fertigen dann ihr ganz persönliches Lieblingstier aus verschiedenen Fäden.

Kursleiterin: Sandra Lange

Kosten: 46,00 € inkl. Material

Da die Plätze begrenzt sind, wird um Voranmeldung gebeten: 05231 99250 oder Mail

Nach Anregungen aus dem Museum fertigen die Kinder kleine Taschen aus bunten Fäden.

Kursleiterin: Sandra Lange

Kosten: 46,00 € inkl. Material

Da die Plätze begrenzt sind, wird um Voranmeldung gebeten: 05231 99250 oder Mail

Die Kinder lernen die Tiere ihrer Heimat kennen und fertigen dann eine Figur aus Naturmaterialien. Ein Workshop zur Sonderausstellung Jagdhorn – warum? Eine Zeitreise

Kursleiter: Marco Wüstenbecker, Kreisjägerschaft Lippe e.V.

Kosten: 10,00 € inkl. Material

Da die Plätze begrenzt sind, wird um Voranmeldung gebeten: 05231 99250 oder Mail

Wogende Grasflächen, ständiger Wind, wandernde Bisonherden! Plains und Prärie sind die Heimat der Blackfoot Indianer. Am Tipi-Lagerplatz werden Bisons und Pferde getöpfert, aus Leder, Perlen und Federn Schmuck  und Medizinbeutel gebastelt. Im Blackfoot-Indianer-Tagebuch werden die Erinnerungen an diesen Kurs gesammelt.

Kursleiterin: Annette Zyros

Kosten: 46,00 € inkl. Material

Da die Plätze begrenzt sind, wird um Voranmeldung gebeten: 05231 99250 oder Mail

Die eleganten Kostüme aus dem Rokoko trugen Kasimire zur Lippe, ihre Schwestern Marie Leopoldine und Agnese auch sehr gerne. Die selbstgebaute Figurine wird mit Seide, Taft, Damast und Brokat eingekleidet. Pompadour- Beutel und Halsband gehören dazu. Aus dem Salon der Madam de Pompadour in Frankreich wird der Musik gelauscht. Ein Workshop für alle, die mit Nadel und Faden arbeiten können.

Kursleiterin: Annette Zyros

Kosten: 46,00 € inkl. Material

September 2018

Workshop für Schulkinder zur Sonderausstellung Jagdhorn – warum? Eine Zeitreise

Die Kinder lernen die Tiere ihrer Heimat kennen und fertigen dann eine Figur aus Naturmaterialien.

Kursleiter: Marco Wüstenbecker, Kreisjägerschaft Lippe e.V.

Kosten: 10,00 € inkl. Material

Da die Plätze begrenzt sind, wird um Voranmeldung gebeten: 05231 99250 oder Mail

Terminkalender

Januar bis Juli 2018

Der Terminkalender als pdf

Folgen Sie uns auf